Keglervereinigung 1980 Eberbach + Umgebung e.V.

Sie befinden sich auf: Startseite

Herzlich Willkommen

Kurioser Spielverlauf mit Happy End

Startseite 30.09.2019

Mit einem Sieg mussten sich die Kegler am Wochenende begnügen. Und der kam zudem noch kurios zustande. Selbst der hartgesottenste Zocker hätte keinen Cent mehr auf die Herren I der SG TV Mosbach/KC 80 Eberbach gesetzt, denn nach sparsamen Ergebnissen von Matthias Held (801) und Martin Mosthaf (819), sowie den etwas stärkeren Auftritten von Dirk Kühlewetter (860) und Steffen Kreß (883) lagen sie bereits mit 126 Holz im Rückstand. Doch zur Überraschung der zahlreichen Zuschauer holten Jürgen Enders (860) und Thomas Seide (879) gegen die sichtlich konsternierten Spieler der SG Vollkugel/13er Waldhof Holz um Holz auf und verwandelten den deutlichen Rückstand noch zu einem klaren Sieg mit 5122:5002 Holz. Im Angesicht der drohenden Niederlage brachte bei den Waldhöfern auch eine Auswechselung nichts mehr.

Im Auswärtsspiel gegen den KC EW Weinheim II fehlten den Herren II 12 Holz zum Sieg. 2371:2359 zeigte am Schluss die Anzeigetafel für Weinheim. Max Kreß (395), Martin Handbauer (390), Wolfgang Och (404), Karlheinz Dir (362) und Manuel Dietz mit guten 422 Holz waren gleichwertig, standen aber zum Schluss mit leeren Händen da und mussten ohne Punkte nach Hause fahren. 

Trotz erbitterter Gegenwehr mussten die KC 80 Damen zusehen, wie Blau-Weiß Ketsch, dank seiner Ausnahmekeglerin, mit 2427:2469 Holz die Punkte entführte. Bereits im Startpaar musste Aaliyah Demirci (179) wegen Gesundheitsproblemen gegen Annika Joho (165) ausgewechselt werden, Marlise Palinkas steuete noch 377 Holz bei. Angelika Rupp (388) und Ulla Braun, mit guten 442 Holz, holten wieder auf,so dass Birgit Wierz (425) und Susanne Richter mit starken 451 Holz zwischenzeitlich sogar bis auf 15 Holz dran waren. Doch Ketsch konterte diese Versuche mit einer Klasseleistung von Annette Juretzek, die 499 Holz auf die Eberbacher Bahnen zauberte.

Lang ist es her, dass die Keglervereinigung mit ihren gemischten A- und B-Jugendmannschaften Badens Meisterschaften dominierten. Nun  war es wieder soweit, ein neuer Anlauf wurde gewagt und es sieht gar nicht so schlecht aus. Die gemischte B-Jugendmannschaft der Keglervereinigung 1980 Eberbach zeigte eine hoffnungsvolle Leistung in ihrem ersten Punktespiel gegen die KV Ubstadt. Zwar hatte der starke Gegner am Schluss mit 1432:1519 Holz die Nase vorne, doch es war knapper als man im Vorfeld gedacht hatte.
Es spielten Maximilian Joho (360), Maximilian Knab (355), Lucienn Richter (337) und Marius Grotz (380) Holz.
(J.Z.)


zurück zur Übersicht