Keglervereinigung 1980 Eberbach + Umgebung e.V.

Sie befinden sich auf: Abteilungen > Fitness / Gesundheit

Unsere Kurstrainer

Sabine Belz    (Yoga)

Andrea Hegele   (Bauch-Beine-Po, Bodyfit)

Manfred  Pätzold    (Qi Gong, Tai Chi)

Patricia Römpke    (MediMoves, Weight Watcher-Kooperation)

Anke Weber    (Yoga)

(alphabetisch gelistet)

Zum Seitenanfang

Kurse

Kursbeschreibungen   
 
Wann
Was
Beschreibung

Dienstags 

von   17.30-18.45 Kursleiterin Sabine


Yoga
 
Entspannung, Dehnung und Kräftigung. Verspannungen in Nacken und Rücken sind häufig Ursachen für Schmerzen. An diesen Punkten wird angesetzt. Einfache Übungen, die man auch alleine in den Alltag einbinden kann, helfen Verklebungen und Verhärtungen im Muskelgewebe aufzulösen. Auch Atemübungen zeigen, Stress besser zu bewältigen
Dienstags

von 19.00-21.00
Kursleiter Wladi

Boxen
ein vielseitiges Training: Schlagtechniken, Ausdauer, Koordination, Schnelligkeit, Kombinationsabläufe und Schlaghärte wird trainiert, ebenso wie Ab- und Ausweichbewegungen und Blocktechniken. Besonderes Augenmerk wird auf die Beinarbeit gelegt.
Mittwochs
von 17.00-18.00 
Kursleiterin Andrea

Body Workout.
bis einschl. 8.5.2019
abwechslungsreiches Training mit wechselnden Hilfsmittel wie bsp. Steps oder kleine Gewichte. Ausdauer und Koordination werden gefördert. Bestimmte Bereiche des Körpers werden gezielt bearbeitet.
Mittwochs
von 19.00-21.00 Kursleiter Wladi

Kickboxen
Zusätzlich zu den Schwerpunkten aus dem Boxtraining kommen hier Ellenbogen-, Knie-, Tritt- und Clinchbewegungen hinzu. Boxgrundkenntnisse sind deswegen hier erwünscht.
Donnerstags
von 17.30.-18.30 

Kursleiterin Anke

Yoga 
ab 2.5.2019
Stärkungsyoga mit Ausdauer und Dehnung
Freitags
von    10.00-11.00
Kursleiterin Andrea

Bauch Beine Po
Die schwierigen Zonen stehen bei diesem Training im Vordergrund. Aber nicht nur! Abwechslungsreich und powervoll ist diese Einheit gestaltet.
Freitags
von   18.00-19.00 Kursleiter Wladi

Boxen/Kickboxen
Ein Mix aus den genannten Kursen mit verlängertem Zeitrahmen, um eine Vertiefung der Trainingsergebnisse zu erzielen.
 
 

 Sonntags       von 10.30-11.30

Kursleiterin Anke

 

Guten Morgen Yoga

 
Ein kräftigendes Yoga Programm für einen guten Start in den Tag.

Samstags

13.30-15.00 Manfred

 
QiGong

Atem-QiGong, Bewegungs-QiGong und Form QiGong

Die Stärkung der Wirbelsäule steht im Zentrum der Bewegungen. Verklebungen lösen, Beweglichkeit erhöhen und das Chi (unsere positive Lebensenergie) nähren.

Samstags

im Anschluss(15.00) Manfred

Tai Chi

Dies wird im Anschluss an das QiGong angeboten. Bei Interesse

Hier stehen Bewegungsverbindungen im Vordergrund, die gemeinsam erarbeitet und angewendet werden. Konzentration, Beweglichkeit und Achtsamkeit sind hierbei wesentliche Merkmale


Änderungen werden ständig aktualisiert. -   Unser Kursplan vom 26.04.2019
Zum Seitenanfang

Qi Gong - 10 gute Gründe täglich QiGong zu üben

 10 gute Gründe, QiGong zu üben.

 

  1. Ich will meine Rückenschmerzen loswerden.
     
  2. Ich will meine Nackenverspannungen oder arbeitsbedingte Fehlhaltung bessern
     
  3. Ich will meine Beschwerden besser oder von ihnen losbekommen
     
  4. Ich will mich entspannen und gleichzeitig weiterentwickeln
     
  5. Ich will meine innere Ruhe zurückgewinnen
     
  6. Ich will der Stressfalle, dem „Hamsterrad“ entkommen
     
  7. Ich will nach einer schweren Erkrankung wieder gesund werden/mich erholen
     
  8. Ich will wieder zu mir finden, ins innere Gleichgewicht kommen
     
  9. Ich will weise und gelassen werden, mein geistiges Potenzial ausschöpfen
     
  10. Ich will etwas lernen, was ich bis ins hohe Alter durchführen kann.

 

 

Qi Gong - Die Grundlagen (Video ca. 7 Min.) 

https://www.youtube.com/watch?v=bUGTOpMqFfQ

Mit Qi Gong entdecken wir verborgene Energiequellen, pflegen

Was für Kleidung benötige ich zum Üben?

Es ist keine spezielle Qigong-Kleidung (Anzug) nötig. Die Kleidung sollte locker sein und einen nicht einengen. Trainingshose, T-Shirt und „leichte“ Turnschuhe. Natürlich kann man sich einen Qigong-Anzug und Qigong-Schuhe besorgen.

 

Muss man körperlich fit sein, um Qigong üben zu können?

Körperliche Fitness ist von Vorteil, aber nicht Voraussetzung. Qigong-Übungen können untrainierte Personen machen. 

 

Was ist der kleinste Hebel um meine Gesundheit zu verbessern? Und wie hilft mir QiGong dabei? Hierzu ein Interview mit Rüdiger Dahlke. ca. 40Min.

Wie 10 Sekunden richtig atmen Dein ganzes Leben verändern kann - Rüdiger Dahlke

 

https://www.youtube.com/watch?v=vx0lWr-5b2k

Mit dem ,,Atem“ assoziieren wir ,,das Leben – die Lebensenergie – die Verbundenheit von Körper-Geist-Seele“. Normalerweise läuft ,,das Atmen“ bei uns unbewusst ab. Nur im Falle einer Erkrankung oder nach sportlichen Aktivitäten bemerken wir diese unangenehme ,,Kurzatmigkeit und Enge“. Aber auch im scheinbar gesunden Zustand atmen die meisten Menschen nicht richtig bewusst und tief durch und blockieren so die Kommunikation mit sich selbst und anderen. Doch wie kommen wir wieder in Harmonie mit uns selbst und in Verbundenheit mit anderen Menschen? Antworten darauf gibt es in unserem Studiogespräch über die wunderbare Urkraft des ,,Verbundenen Atems“ mit Dr. med. Rüdiger Dahlke (Arzt, Psychotherapeut, Bestseller-Autor, Seminarleiter) und Dr. med. Sabine Helmbold.

 

Was bedeutet das Qi-Wecken?  

https://www.youtube.com/watch?v=tCg8HrgTnQY

Im Qi Gong und im Tai Chi gibt es einige Basis- Übungen. Eine der Bekanntesten ist die Figur “das Qi wecken”. Sie sieht auf den ersten Blick sehr einfach aus. Beim Einatmen hebt man die Arme langsam, beim Ausatmen senkt man sie wieder. Im Qi Gong und im Tai Chi geht es aber um Feinheiten in den Bewegungen, die man auf den ersten Blick gar nicht sieht...

 

Wo bekomme ich weitere Informationen zu QiGong?

https://taiji-forum.de/taichi-taiji/

 

DIE WUNDERBARE WELT DES QIGONG
https://qigongkeidelheim.files.wordpress.com/2016/05/cezar-culda-die-wunderbare-welt-des-qigong2.pdf

 

TRADITIONELLE CHINESISCHE MEDIZIN UND THERAPEUTISCHES QIGONG

https://qigongkeidelheim.files.wordpress.com/2016/05/tcm-und-therapeutisches-qigong-cezar-culda.pdf

Zum Seitenanfang